Der Weg vom Erstgespräch bis zur Diagnose

Im Erstgespräch möchten wir herausfinden, welche Fähigkeiten Ihr Kind hat und welche Schwierigkeiten. Dazu ist es wichtig dass wir mit Ihrem Kind und Ihnen das Gespräch führen. Zudem möchten wir Ihre Ziele kennenlernen. Anhand dieser Informationen geben wir eine Einschätzung, welche Probleme bei Ihrem Kind vorliegen könnten und werden dies durch Standardtests überprüfen.

Die Tests finden immer vormittags statt. Dann ist die Leistungsfähigkeit Ihres Kindes am größten. Termine können unterschiedlich lang sein und die Tests sind normiert: Viele andere (auch gleichaltrige) Kinder haben bereits an solchen Tests teilgenommen. Es gibt also Vergleichswerte. Somit können wir die Leistungen Ihres Kindes im Vergleich zu Gleichaltrigen einordnen. Die Ergebnisse besprechen wir in unserem Team, bestehend aus Psychiater, Psychotherapeut, Psychologin, Sozialpädagogin, Ergotherapeutin und Musiktherapeutin. So können wir unsere ersten Einschätzungen bestätigen oder widerlegen – daraus ergibt sich eine Diagnose.

Mitunter ist eine vertiefende Diagnostik erforderlich. Dies können weitere Tests sein oder auch die Teilnahme Ihres Kindes an einer unserer Gruppen.

Am Ende steht ein gemeinsames Gespräch zur Auswertung der Ergebnisse. Wir schlagen Ihnen dann verschiedene Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten vor. Sollte sich herausstellen, dass aus unserer Sicht kein jugendpsychiatrischer Behandlungsbedarf vorliegt, nennen wir Ihnen gern geeignete Beratungsstellen, bei denen Sie Hilfe bekommen können.

Drucken Drucken